Taucheruhren & Tauchcomputer bestellen
Als Taucheruhr sollen in Deutschland nur Armbanduhren bezeichnete werden, die der DIN 8306 entsprechen. Die so bezeichnete Taucheruhr muss wasserdicht bis 20 atm (200m Wassertiefe) und klar ablesbar aus 25cm Abstand sein (Uhrzeit, Tauchzeit, Funktionen). Die Taucheruhr muss auch bei Dunkelheit ablesbar sein. Über die Lünette oder einen Timer, sollte die Tauchzeit eingestellt werden können.

Taucheruhren sind aber durch Tauchcomputer nahezu überflüssig geworden. Bei der Tauchgangsplanung und bei den Tauchgängen verhindern Tauchcomputer durch integrierte Dekompressionstabellen Tauchunfälle. Die Tauchzeit, die Tauchtiefe und das Tauchgangsprofil werden hierbei laufend überwacht und angezeigt. Aufstiegsgeschwindigkeiten werden vom Tauchcomputer protokolliert. Bei zu schnellem Aufstieg gibt es optische und akustische Warnmeldungen für den Taucher.

Taucheruhren sind damit ein modisches Accessoire geworden, dienen aber auch noch als Backupsystem für Tauchcomputer. Für das Schnorcheln oder Freediving haben Taucheruhren ihre Bedeutung aber noch nicht verloren. Entscheiden Sie selbst, was für Sie wichtiger ist. Wir helfen gern bei der Auswahl mit dem Team vom TauchShop wassersportbilliger.
 
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Blog von Wassersportbilliger